agentur.xxx ist teenies|Models|neu|high class|besser|lokal|Runa|Theresa|Marie|Andrea|Alice|Ariana|Nicole|Holly

Blog: https://escort.report | 0664 4000080
telegram: xx.tips/x | Girls Wien: xx.tips/alle

Das Doppelleben der Mädchen

Von der Überschneidung und Trennung zwischen Escort-Tätigkeit und Privatleben der Mädchen

Durch die Escort Branche entsteht für die Mädchen eine große Diskrepanz zwischen dieser Tätigkeit und ihrem Privatleben. Dies ist dem Doppelleben geschuldet, das aufgrund von gesellschaftlicher vorherrschender Stigmatisierung notwenig ist. Alle Mädchen der agentur.xxx haben ein geregeltes Studenten-, beziehungsweise Arbeitsleben und sind nur selten für Buchungen als Escorts verfügbar. Außerdem haben sie Familie, Freunde und zahlreiche weitere soziale Konktakte, die von diesem Aspekt des Lebens der Mädchen nicht erfahren dürfen. Dies ist nicht nur den Vorurteilen, mit denen die Branche behaftet ist geschuldet, aufgrund derer die angestrebten Karierre- und Lebensziele leiden könnten, sondern vielmehr auch der Tatsache, dass diese Information für enge Angehörige schwer belastend sein kann. Daher werden die von der agentur.xxx organisierten Begegnungen streng vom übrigen Privatleben der Mädchen abgetrennt.

Aus diesem Grund wird es nicht vorausgesetzt Gesichtsbilder auf der Agenturhomepage zu veröffentlichen. Außerdem führt dies dazu, dass es möglich ist für die Escort-Tätigkeit einen anderen Name zu wählen. Dieser andere Name ermöglicht dem Mädchen die Erschaffung einer zweiten Identität, die sowohl ihrem Schutz vor Erkennung, als auch dem Selbstschutz, um etwaige unangenehme Erfahrungen nicht an sich herantreten zu lassen, dient. Auch die Mädchen untereinander kennen sich nur mit diesem Namen und sprechen einander daher natürlich auch so an, was wiederum zu einer Identifikation mit diesem führt.

Jedem Mädchen ist es selbst überlassen, welche Persönlichkeit es annimmt und wie viele Informationen es preisgibt. Um authentisch zu wirken, aber auch um sich in dieser Rolle wohl zu fühlen, sind die persönlichen Angaben, die die Mädchen während ihrer Buchungen machen nahe an der Realität. So ist beispielsweise das Alter der Mädchen echt, beziehungsweise maximal um ein Jahr verändert und auch die Interessen entsprechen den tatsächlichen Vorlieben der Escorts. Es kommt also zu großen Überschneidungen mit der privaten Persönlichkeit. Selbstverständlich ist es jedoch jeder selbst überlassen kleinere Abweichungen vorzunehmen, oder Fakten nicht zu erwähnen. Wichtig ist auch klarzustellen, dass der Charakter der Mädchen selbstverständlich unverändert bleibt. Kunden lernen hier also keine professionellen Schauspielerinnen kennnen, sondern echte Persönlichkeiten.

Diese zweite Persönlichkeit dient also keineswegs dazu den Kunden etwas vorzumachen. Ganz im Gegenteil kann eine Buchung bei gegenseitigem Vertrauen für ein Mädchen sogar den Rahmen bieten sich emotional zu öffnen und sich Themen, wie etwa die Escort-Tätigkeit, von der Seele zu reden, die im Privatleben kaum oder gar nicht thematisiert werden können.

Durch die neu erstellte Identität fällt es leichter, nach einer Buchung wieder zu der ursprünglichen Persönlichkeit zurückzukehren. Außerdem kann so, beim Verlassen der Branche, das zweite Ich ebenfalls zurückgelassen werden und ein einfacher und reibungsloser Abschluss eines Lebensabschnitts ist möglich.

Danke für diesen Beitrag an Marie und Alice!