Der österreichischen Gesetzgeber hat die Definition der Prostitution in den Katalog der Begriffsbestimmungen des Strafgesetzbuchs (StGB) unter § 74 Absatz 1 Ziffer 9 StGB im Jahr 2004 aufgenommen. Prostitution ist demzufolge die Vornahme geschlechtlicher Handlungen oder die Duldung geschlechtlicher Handlungen am eigenen Körper gegen Entgelt in der Absicht, sich oder einem Dritten durch die wiederkehrende Vornahme oder Duldung eine fortlaufende Einnahme zu verschaffen. Die Bedingung gewerbsmäßiger Zielsetzung setzt voraus, dass eine volljährige Person eine sexuelle Dienstleistung gegen Entgelt leistet.